Schöpfwerke

zur Schöpfwerkeübersicht

2611-1
Ein Schöpfwerk ist eine wasserwirtschaftliche Anlage, die mittels Pumpen Wasser aus einem Niederungsgebiet, auch Polder genannt, in ein höher gelegenes Gewässer schöpft. Durch diese Art der Wasserregulierung kann der Polder durch Bebauung, Landwirtschaft und Verkehr genutzt werden. Der GEDO bewirtschaftet 35 Schöpfwerke II. Ordnung und 3 Hochwasserschöpfwerke der I. Ordnung, die im Zeitraum von 1876 bis 1983 gebaut worden sind. Die bevorteilte Fläche beträgt ca. 31.000 ha.

zum Fließschema Oderbruch

Ab 1994 begann der Verband mit der Modernisierung der Schöpfwerke.

Bisher fertiggestellt wurden:

 

Jahr der Fertigstellung

Nr.

Schöpfwerksname

Bevorzugte Fläche

1994 / 2001 2604 Seelow III
1.255 ha
1996 3602 Güterbahnhof 366 ha
1996 3604 Rohrstieggraben 492 ha
1998 3609 / 3622
Zäckericker Loose I und II
706 ha
1998 3605 Gabow 3.461 ha
1999 2601 Tergelgraben 3.452 ha
1999 3606 Paulshof 1
2.292 ha
2001
3607 Paulshof 2 315 ha
2002
3610 Thöringswerder 916 ha
2002 2609 Herrnhof 1.636 ha
2003 2602 Seelow II
798 ha
2004 2607 Pommling 956 ha
2005 3614 Bienenwerder 290 ha
2006 2610 Neubarnim II
861 ha
2006 2611 Neubarnim III
479 ha
2006 3620 Liepe 1.395 ha
2008 3613 Zollbrücke 542 ha
2008 2605 Scherickengraben 933 ha
2008 2606 Manschnow 527 ha
2012 3617 Güstebieser Loose 835 ha
2012 3611 Bliesdorf 634 ha
2013 3612 Neubarnim I 948 ha
2013 3618 Bochows Loos 307 Ha

2015

3608

Altreetz

865 ha