Lieper Schleuse

Die Lieper Schleuse ist das "östliche Tor" zum Finowkanal und bildet den Übergang zum Oder-Havel-Kanal. Um dem Rückstau der Oder bei Hochwasser zu begegnen, wurde 1767 im Zuge des neuen Abschnittes des Finowkanals zwischen Niederfinow und dem Lieper See die Schleuse östlich von Niederfinow errichtet. Mit einer Kammerlänge von über 50 m und einer Breite von 7,50 m ist die Schleuse die älteste Schleuse alter Bauart am Finowkanal und vermutlich die Älteste ihrer Art in Deutschland. Das steigende Verkehrsaufkommen erforderte 1874 den Bau der zweiten parallelen, noch in Betrieb befindlichen Schleuse mit versetzten Häuptern.

SL-1